BUND Kreisgruppe Duisburg

Goldruten-Rupfen

 (K.C.)

8 Personen fast 6 Stunden Neophyten Bekämpfung in der Rheinau Walsum.

Seit einigen Jahrzehnten dringen Goldruten zunehmend auch in der Rheinaue vor und verdrängen die ursprüngliche Vegetation. Durch das Eindringen von Goldruten wird die natürliche Artenzusammensetzung gestört. So werden namentlich Licht liebende Pflanzenarten durch die dichten Goldrutenbestände verdrängt. Egal ob Riesengoldrute oder Kanadische Goldrute - die 50 - 250 cm hohen invasiven Arten haben in dem Naturschutzgebiet nichts zu suchen.

Goldruten mindern den Wert der Fläche – vor allem der feuchten Hochstauden Fluren, die wir gestern bearbeitet haben.

In wertvollen Lebensräumen sollte die weitere Ausbreitung möglichst verhindert werden, und da ist dann Handarbeit angesagt - wer braucht bei aktiven Naturschutz noch eine Mucki-Bude...

Goldrutenvorkommen in der Rheinaue Walsum  (K.C.)
 (K.C.)

BUND-Bestellkorb